Der digitale Handwerker – neue Wege im 3D-Druck

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Der digitale Handwerker schaut voraus

Im Handwerk nutzen inzwischen ca. 25% digitale Technologien, dazu gehört auch der 3D-Drucker. Aus den Gesprächen mit Handwerkern stelle ich fest, das oft nur die Ideen zur Nutzung eines 3D-Druckers fehlt. Lassen Sie uns das gemeinsam ändern und werden Sie zum digitalen Handwerker. Als kleine Anregung stelle ich deshalb hier ein paar Situationen und die daraus entwickelten Ideen vor.

Was man in diesem Beitrag erfährt
Wie man ein Problem im Badezimmer kostengünstig lösen kann +++ wie man die fehlerhafte Arbeit des Handwerkers nachträglich korrigieren kann +++ wie man mit einem nicht lieferbaren Ersatzteil noch Werbung machen kann +++ ein kleines Fazit mit weiteren Ideen

Badezimmer

Modernes minmalistisches Badezimmer

Situation

Die Wandseite einer Duschkabine hatte frisch aufgetragenen edlen Marmorputz. Bei der Montage der Armaturen stellte sich heraus, das die Bohrungsdurchmesser für die Z-Anschlüsse nicht dem geforderten Maß entsprachen. Nachträglich mit Marmorputz die Öffnungen verkleinern kam nicht in Frage, da sonst die Garantie auf Dichtigkeit nicht mehr galt. Den Handwerkern standen nun zwei bekannte Korrekturlösungen zur Verfügung.

Lösung 1

Den kompletten Marmorputz entfernen und anschließend ein kompletter Neuauftrag. Das hätte wahrscheinlich zwei Mann und einen extra Tag zuzüglich Trocknungszeit bedeutet. Eine aufwendige und kostspielige Lösung.

Lösung 2

Das wäre die einfacherer Lösung: Die Suche nach größeren Abdeckrosetten, sofern ein Hersteller diese zufällig in seinem Produktportfolio hat.

In der zuvor geschilderten Situation tauchten bei der Suche tatsächlich ein Paar Abdeckrosetten bei einem Lieferanten auf, nochmal Glück gehabt.

Alternativlösung

Falls Lösung 1 nicht in Betracht kommt, und Lösung 2 erfolglos ist, kommt der 3D-Druck als eine echte Alternativlösung in Betracht. Die Abdeckrosetten bestehen aus einfachen geometrischen Formen. Dadurch sind sie in einem CAD-System schnell und einfach modelliert. Die Kosten für Modellierung und Herstellung liegen jedenfalls weit unter der von Lösung 1. Auch bei Lösung 2 ist der Aufwand für Suche und Bestellung mit zu berücksichtigten.

Wohnzimmer

Kabelabdeckung für Wand-Lautsprecher mit HalterungSituation

Wo auch immer der Fehler gelegen hatte, eventuell in der Kommunikation zwischen Handwerker und Kunde, jedenfalls lagen die Kabelausgänge in der Wand knapp unter der Zimmerdecke. Der Mieter hatte die Wohnung inzwischen bezogen und eingerichtet. Schlitze in die Wand schlagen kamen daher für den Mieter nicht in mehr Frage.

Lösung

Die Modellierung der Kabelabdeckungen in einem CAD-Programm gestaltete sich nicht sonderlich schwer. Bohrungen für die Wandmontage sowie für die Lautsprecherhalterung und der Kabelschacht wurden gleich mit integriert. Die Fertigung erfolgte mit einem 3D-Drucker der FFF/FDM-Technologie. Vor der Montage bekamen die Abdeckungen den gleichen Farbanstrich wie auf der Wand.

Ersatzteile

Batteriedeckel für TV Fernbedienung

Situation

Das erste defekte Teil an einer TV Fernbedienung ist meistens der Batteriedeckel. Klebeband als Ersatz ist nicht besonders hilfreich. Selbst namhafte Hersteller sehen oft keinen Ersatz für ihre Produkte vor.

Lösung

Auf diversen Online-Marktplätzen stehen inzwischen Ersatzteile zum Download bereit. Den Batteriedeckel dann noch mit dem eigenen Logo ergänzen, und eine nachhaltige Werbung ist zusätzlich vorhanden.

Fazit

Denn 3D-Druck ist inzwischen viel verbreiteter, als viele noch annehmen: Tischler drucken ihre eigenen Beschläge, Optiker fertigen individuelle Brillengestelle und Kfz-Mechaniker erstellen Rückspiegelhalterungen für Oldtimer.

Wann steigen Sie in die Welt des 3D-Drucks ein? In der Kategorie 3D-Drucker ist bestimmt für Sie auch etwas dabei. Seien Sie auch ein digitaler Handwerker!